Freitag, 10. Juli 2009

Mehrere IP Adressen mit T-DSL Business?

Wir haben in der Firma einen T-DSL Business mit dem wir äußerst zufrieden sind. Für einen moderaten Preis haben wir ausreichend Konnektivität und können auch einen Server mit fester IP Adresse betreiben. Für den Web Server verwenden wir Apache Tomcat. Tomcat erlaubt viele virtuelle Server mit einer IP Adresse. Neben Tomcat möchten wir jedoch noch weitere Server wie Glassfish, JBoss und Apache HTTPd einsetzen, die jeweils auf einem eigenem Rechner laufen. Der sehr leistungsfähige Speedport W900V Router unterstützt NAT und ermöglicht Anfragen pro Port an einen speziellen Rechner zu senden. Dann läuft aber jeder Web Server auf einem anderen Port. Um jeden Server auf Port 80 betreiben zu können ist pro Server eine feste IP Adresse notwendig. Laut Hotline der Telekom (Gespräch vom 10.7.2009) kann man zu T-DSL aus technischen Gründen keine weiteren IP Adressen zukaufen. Bei Standleitungen ist das möglich. Allerdings ist eine Standleitung für uns noch überdimensioniert. Bis dahin benötigen wir eine Lösung für T-DSL Business. Da wir nur Web Server betreiben möchten, könnte ein HTTP Router Anfragen auf den Rechner mit der festen IP entgegennehmen und dann an andere Server verteilen.
Unser eigener Router unterstützt momentan nur ein Routing über den Pfadanteil einer URL. Über einen Custom Interceptor könnte man diesen jedoch um ein Routing auf der Basis des HTTP Host Headerfeldes erweitern. Nächste Woche werden wir das mal versuchen.

Kommentare:

  1. Gibt es Neuigkeiten diesbezüglich?
    Wir wollen auch mehrere Mailserver hinter einer IP-Adressen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja. Der Router meistert bereits bei uns den Testbetrieb (Membrane Monitor 0.9.4.). Allerdings arbeitet der Router nur mit dem HTTP Protokoll und ist daher für SMTP nicht einsetzbar.

    AntwortenLöschen